Französische Partnerschule zu Besuch

Bonjour - unsere französische Partnerschule zu Besuch an der Ernst-Benary-Schule

In der Zeit vom 25.11. bis 15.12.2018 waren Auszubildende unserer langjährigen Partnerschule, dem Lycées l´Internationale aus Lille (Frankreich) bei uns zu Gast.

Im RaBäckerei Meyer Bleicherodehmen eines Schüleraustausches hatten 10 französische Boulangiers/ Patissiers im Rahmen eines dreiwöchigen Praktikumsaufenthaltes die Chance erhalten, unsere Schule und eine deutsche Bäckerei bzw. Konditorei in Thüringen kennen zu lernen.
Eine Woche lang hatten die zehn französischen Auszubildenden die Gelegenheit mit 12 deutschen Bäcker- bzw. Konditorlehrlingen einen Sprachkurs an unserer Schule zu absolvieren. Hierfür nutzte der Sprachlehrer Johannes Gäbler die Tandem-methode, um schnell Grundbegriffe für die deutsche Kommunikation zu lernen. Diese Methode trug sehr gut dazu bei, dass sich schnell eine sehr gute Gruppen- und Partnerbildung zwischen den deutschen und französischen Auszubildenden entwickeln konnte

In den folgenden zwei Wochen haben die französischen Schüler ihren Tandem-partner in dessen Ausbildungsbetrieb begleitet und konnten dort den Berufs- und Arbeitsalltag in der Vorweihnachtszeit live miterleben.

So waren die französischen Jugendlichen in Bilzingsleben, Frömmstedt, Mühlhausen, Weberstedt, Leinefelde, Oldisleben und Erfurt in den Firmen aktiv.

Neben dem Kennenlernen des Berufsalltages ist das Auseinandersetzen mit Land, Leuten und Kultur ein wichtiger Ansatzpunkt derartiger Austauschprogramme. Traditionell wurde die französische Gruppe mit ihren Lehrern vom OB der Stadt Erfurt Herrn Bausewein im Rathausfestsaal empfangen. Denn Lille ist Partnerstadt der Stadt Erfurt, so dass wir stolz sagen können, dass zwischen beiden Schulen die Städtepartnerschaft gelebt wird.

Weiterhin stand der Besuch der Heilige Mühle in Erfurt, der Gedenkstätte Buchenwald, der Städte Weimar und Gotha sowie der Hauptstadt Berlin auf dem Programm.
Mit vielen Eindrücken, Erfahrungen und Erinnerungen auf beiden Seiten endete der Austausch bei einem Abschlusstreffen im Europa-Service-Zentrum Mittelthüringen.

Die drei Wochen vergingen wie im Fluge. Allen Schülern hat das Arbeiten miteinander sehr viel Spaß bereitet und es wird zur Weiterentwicklung ihrer beruflichen Leistungsfähigkeit führen.

Die Thüringer Auzubis sind schon ganz gespannt auf ihren dreiwöchigen Aufenthalt im März/April 2019 in Lille und freuen sich auf ein Wiedersehen.

Übrigens! Finanziert wird das Ganze im Rahmen des bilateralen Vertrages zwischen Deutschland und Frankreich unterstützt durch ProTandem (ehemals Deutsch – Französisches Sekretariat).