Anmeldung

Die Anmeldung übernimmt der Ausbildungsbetrieb bzw. das Bildungswerk.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Arbeitsgebiet

Restaurantfachleute arbeiten im Service, führen selbständig eine Station und wirken bei der Ausrichtung von Veranstaltungen und Festlichkeiten mit.

Berufliche Fähigkeiten
  • Erstellen von Rechnungen und Durchführung des Zahlungsverkehrs
  • Auswertung von betrieblichen Kennzahlen und Führung von Betriebsstatistiken
  • Errechnen von Kosten und Erträgen
  • Kalkulation von Verkaufspreisen
  • Beschaffungsvorgänge bearbeiten
  • Durchführung von Personalplanungen und Bearbeiten von Personalvorgängen
  • Führung von Korrespondenz
  • Gästeberatung und führen von Gastgesprächen
Zuständige Stelle für Arbeitsverhältnisse
  • Industrie- und Handelskammer
Einsatzgebiete nach der Ausbildung
  • Gaststätten, Hotels
Fortbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung
  • Staatlich geprüfter Betriebswirt/in Fachrichtung Hotel- und Gastgewerbe
  • Barmixer
  • Sommelier
Ausbildungssystem

Das System, auf das sich die Ausbildung dieses Berufes stützt, nennt man Duales Ausbildungssystem. Das heißt, dass die theoretische und praktische Ausbildung getrennt statt findet. Dabei übernimmt die Berufsschule die theoretische Ausbildung und der Betrieb, in dem man lernt, die praktische Ausbildung.

Diese Informationen sind der Ausbildungsverordnung im Gastgewerbe und deren Rahmenplänen, vom Februar 1998, der IHK entnommen.

refa1k